Vorheriger Vorschlag

Mobilität

Die Parkplätze sollen besser angeordnet und vergrößert werden. Gleichzeitig sollen neue Bäume gepflanzt, überdachte Fahrradstellplätze,vier E-Ladestationen und eine DHL-Packstation hinzugefügt werden.

weiterlesen

Fassadenentwurf

Fassade

Ein Wunsch der Stadt ist es, eine erhöhte Fassade mit Klinkern umgesetzt zu sehen. Wir haben drei Entwürfe für die Fassadengestaltung erstellt.

  • Wie bewerten Sie die vorliegenden Fassadenentwürfe grundsätzlich?
  • Welcher der Entwürfe ist Ihr Favorit?
  • Haben Sie diesbezüglich Verbesserungsvorschläge?

Um die Kommentarfunktion nutzen zu können, registrieren Sie sich bitte. 

Hier können Sie direkt über die 3 Entwürfe abstimmen!

Kommentare

Diese Idee ist gut und es sieht auch gut und passend zur Gegend aus

Eine Filiale mit möglichst viel Glas und einem hellen Innenraum gefiele mir noch besser.

Finde den Klinker des Entwurfes C, am passensten zum restlichen Stadtbild, allerdings ein paar mehr Scheiben in Richtung Hahnenstraße, würde dem Ganzen gut tun.

Ich finde den Mix aus Klinker und Glas sehr edel! Entwurf A gefällt mir am besten.

Allerdings mit mehr Scheiben in Richtung Hahnenstraße, um dem Gebäude auch von Innen mehr Freundlichkeit zu geben.
Sind auch neue Bepflanzungen angedacht?

Moderationskommentar

Guten Tag Son-Ja,

Danke für Ihren Beitrag. Um die Nachfrage weiterzugeben bitte ich um eine Konkretisierung: Auf welche Bereiche beziehen Sie sich bei der Frage nach neuen Bepflanzungen?

Viele Grüße
Peter Kube (Moderation)

Inwieweit soll das Dach mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden? Sollte Dachfläche nicht mit PVA verbaut werden, wäre die Gestaltung eines "grünen" Daches, also eines bepflanzten Daches möglich? Das wäre bei der großen versiegelten Parkplatzfläche zumindest ein kleiner Ausgleich!?

… denn sind wir mal ehrlich: die Hahnenpassage ist aktuell ein schmutziger und in die Jahre gekommener Schandfleck. Eine Neuordnung der Parkplatzsituation mit Ladesäulen für eFahrzeuge ist wünschenswert und zukunftsorientiert und zudem gut für den innerstädtischen Handel insgesamt.

Photovoltaik auf dem Dach und eine Dachbegrünung wären absolut wünschenswert. Bei der Neuanlage des Parkplatzes sollte zudem auf besonders durchlässiges Pflaster zurückgegriffen werden, um die große Fläche nicht mehr als nötig zu versiegeln.

Es wäre zu begrüßen, wenn das LIDL Logo nicht über der Eisdiele platziert würde, sondern am anderen Ende des Gebäudes. Klar ist dann auch, dass sich das wohl zu nah am Ausleger mit LIDL Werbung befinden würde. Vielleich könnte die Stadt Kerpen hier eine Ausweichfläche am gegenüberliegenden Parkplatz anbieten.

Viel Glas um Licht einzulassen und dem Gebäude eine gewisse Leichtigkeit zu geben. Eine rote Klinkerfassade passt ins Stadtbild und ist freundlich und einladend. Die anthrazitfarbene Fassade ist zwar modern, wirkt aber auch kalt.

Etwas mehr Glas zur Hashnenstr. und v.a. auch zur Marienstr. würde freundlicher aussehen !

Was nutzt dem städtebaulichen Erscheinungsbild der Stadt Kerpen eine Glasfassade zum Parkplatz hin? Natürlich nichts. Zur Hahnenstraße und zur Marienstraße ist eine abweisende, nüchterne, und kalte 90 Meter lange Klinkerfassade geplant, die zu einem Gewerbegebiet passt, aber nicht in eine Innenstadt, die belebt, attraktiv und einladend gestaltet werden muss. Mit einer solchen Fassade hätten wir auch gleich den passenden Begriff für solch ein vollkommen unbrauchbares Konzept: "Kerpener Gefängnis"

Sieht modern aus. Farbe vom Klinker ist mir aber grundsätzlich nicht wichtig.

Den geplanten Standort kann man nicht mit einer Lage im Gewerbegebiet vergleichen, deshalb erscheint die zur „Öffentlichkeit“ gerichtete lange Fassade trist und leblos. Wenn ich dabei auch die Farbe rot bevorzuge so sollte diese riesige Fassadenfläche doch in irgendeiner Weise belebt werden. Und wenn man „Fake-Fenster“ o.ä. einsetzt, Hauptsache keine tote Fläche zur Hahnenstrasse...

Entwurf A würde mir sehr zusagen. Es sieht sehr modern aus.

Grundsätzlich würde mir der rote Klinker am ehesten zusagen. Obwohl mir die Klinkerfassade zur Hahnen- und zur Marienstraße hin zu trist wirkt. Hier fände ich eine Gestaltung mit Glasfläche entsprechender. Die Glasfläche geht leider Richtung Parkplatz.
Das Lidl-Logo sollte nicht über der Eisdiele angebracht werden.

Mir gefällt die rote Klinkerfarbe gut, weil es freundlicher wirkt als das kalte Grau. Die fänd ich in Kombination mit der metallischen Leiste sehr gut. Die Leiste lässt das Gebäude weniger wie einen Gewerbeklotz aus den 80ern wirken. Man hätte gemütliches und modernes gemischt. Die riesige Glasfassade hätte ich mir zur Hahnenstraße hin gewünscht. Falls das nicht möglich ist, wäre vielleicht eine Idee, auf der großen freien Wand neben der Eisdiele besondere Lichteffekte einzubauen oder künstlerische Skulpturen anzubringen. Irgendetwas, das diese triste Fassade auflockert. Vielleicht noch ein paar große Zypressen oder ähnliche schmale und hochwachsende Bäume davor. Den Schriftzug des Eiscafés finde ich zu modern. Schön wäre, wenn der alte Schriftzug (rot auf weiß) beibehalten werden könnte. Ich fand ihn immer sehr einladend und überzeugend.

In Angleichung an die andere Bebauung sind die roten Klinker die bessere Wahl.
Anstelle einer massiven Wand wäre aber eine aufgelockerte Optik, und wenn es nur "Blendwerk" ist, noch besser, um den Anblick von Hahnen- und Marienstr. her noch ansprechender zu machen.

Modern, Frisch funktional und endlich zeitgemäß Man kann sich wieder trauen Besucher und Gäste von außerhalb einmal durch Kerpen zu führen.

Die durchgängige Fassade zur Marienstraße hat zu wenig Fensteröffnungen. Hier sollte an mehreren Stellen Bodentiefe Fensteröffnungen, die nicht sehr groß sein müssen eingeplant werden, um den Industriecharakter nicht aufkommen zu lassen!!
Ggfs könnte die Fensterfront komplett zur Marienstraße ausgerichtet sein, dies wäre sicherlich zu bevorzugen!

Ich finde Anthrazit ja sehr elegant, aber das passt nicht wirklich in unsere Innenstadt. Da in Kerpen die roten Backsteinfassaden dominieren, gefällt mir der „rote“ Entwurf am Besten. Die Gestaltung sollte unbedingt in Abstimmung mit den sonstigen für die Zukunft geplanten Änderungen in der Gestaltung der Kerpener Innenstadt erfolgen. Das mit dem silbernen Band oben gefällt mir gar nicht.

Da mir dieser Kasten in der Innenstadt überhaupt nicht gefällt entscheide ich mich auch nicht farblich. Im Industriegebiet sicher eine schöne Sache. In einer City undenkbar. Glasfassade zum Parkplatz anstatt zum Straßenbild. Warum?

Hallo Josch, Lidl hat uns folgenden Hinweis zu Ihrem Beitrag übermittelt: "Vielen Dank für Ihre Anmerkungen. Wir werden Ihre Idee das Schaufenster zur Hahnenstraße auszurichten gerne erneut prüfen. Aktuell ist dort das Eiscafé mit der Außengastronomie geplant." Viele Grüße von der Online-Moderation

Klinker ist schon mal richtig, aber dann bitte nicht grau, sondern rot wie die anderen Gebäude dort. Das Gebäude wirkt jedoch viel zu klobisch im Vergleich zur Umgebung. Das ist keine Filiale auf der grünen Wiese, sondern quasi im Stadtzentrum. Da wirkt so ein Quader wie ein Fremdkörper.

Es sollte auch über eine Fassadenbegrünung nachgedacht werden. Diese hat gleich mehrere Vorteile:
Verbesserung des Mikroklimas
Abkühlung der dahinter liegenden Räume
Mehr Grün neben dem ganzen Grau trägt zu einer Verbesserung des Erscheinungsbildes bei

Grundsätzlich finde ich die Fassadenentwürfe ok. Mein Favorit ist B.